Schottischer Whisky

Zurzeit wird in 99 Brennereien (Stand Dezember 2009) der Schottischer Whisky gebrannt. Darüber hinaus Hunderte weitere, die stillgelegt sind oder nicht mehr existieren.

Man ordnet die hergestellten Whiskys der Brennereien den verschiedenen Regionen zu. Den Whiskys aus einer Region, wird mitunter auch eine gemeinsame geschmackliche Charakteristik nachgesagt, hier kurz erläutert:

Islay Whiskys - salzig und sehr torfig - rauchig

Lowland Whiskys - blumig und floral

Speyside - ausgewogen und fruchtig

Highlands - eine Mischung aller anderen Regionen

 

Schottischer Whisky wird unterteilt in:

Grain Whisky: wird größtenteils zum Mischen verwendet

Blended Whisky: wird zu einem Produkt mit immer gleichem Geschmack aus verschiedenen Marken gemischt

Single Malt Whisky: aus einer Brennerei, kein Verschnitt mit anderen Marken aber mit Whiskys aus derselben Brennerei

Single Cask Whisky: Abfüllung aus einem einzelnen Fass

 

Merkmale

Scotch Whisky wird mindestens drei Jahre in Eichenholzfässern gelagert

Das Malz wird vorwiegend über Feuer gedarrt, geschieht dies über Torffeuer, bekommt der Whisky seine rauchig-torfige Note

Scotch wird in der Regel zweimal destilliert (Pot-Still-Verfahren); Ausnahmen z.B. Auchentoshan (3 mal), Springbank (2 1/2 mal)

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten